Ameisenbekämpfung für Düsseldorf

  • Ratingen
  • Erkrath
  • Mettmann
  • Hilden
  • Neuss
  • Meerbusch
  • Dormagen
  • Langenfeld
  • Monheim
  • Düsseldorf

Wenn sich eine Ameisenstraße im Erdgeschoss Richtung Küche schlängelt, ist das eine böse Überraschung für die Anwohner. Ameisen haben einen sehr großen Aktionsradius und kommen so in Kontakt mit verschiedenen Krankheitserregern, mit denen sie Wohnräume und Lebensmittel kontaminieren können. Holzameisen gefährden zudem zusätzlich noch das Mobiliar und eventuell vorhandene Holzbalken. In jedem Fall sollten Sie einen Fachmann für eine rasche Ameisenbekämpfung einschalten, bevor sich aus dem Befall eine Ameisenplage entwickelt, gegen die vorzugehen bei steigender Zahl immer schwieriger wird.

Erkennungsmerkmale eines Ameisenbefalls

Ameisenbekämpfung Im Frühjahr braucht die Brut der Ameisen viel Nahrung. Daher werden Ameisenkundschafter ausgeschickt, die durch die Suche nach Nahrung den Bestand sichern sollen. Finden sie lukrative Nahrungsquellen, informieren die Späher Arbeiterameisen, damit diese eine Ameisenstraße zum Fundort errichten. Und so eine lukrative Nahrungsquelle ist gern einmal Ihr Kühlschrank oder Küchentisch. Finden Sie also in Ihrer Wohnung eine solche Straße vor, so sollten sie schnell eingreifen, da die Ameisen ansonsten vielleicht in schlecht einsehbaren Orten Ihrer Wohnung komplett neue Staaten bilden könnten. Dies macht eine Ameisenbekämpfung wesentlich aufwendiger und zeitintensiver.

Die häufigsten Ameisen, die man oft auch in Wohnungen antrifft, sind die schwarze Holzameise, die schwarzbraune Wegameise, die bernsteinfarbene, schwieriger zu bekämpfende Pharaoameise sowie die Rasenameise, welche Blattläuse zur Nahrungsmittelbeschaffung kultiviert. Diese Blattläuse können demnach neben den Ameisen selbst ein Zeichen für einen Ameisenbefall sein. Warten sie mit dem Rufen eines Kammerjägers nicht zu lang, damit die Ameisenbekämpfung nicht zu spät startet.

Wie lässt sich eine Ausbreitung von Ameisen verhindern?

Ameisen Hausmittel helfen zwar, aber meist nur kurzfristig. Für einen langfristigen Erfolg müssen Köder die Königinnen der Ameisenstaaten erreichen, was sich lediglich durch eine ausreichende Beköderung sowohl im Außen- als auch im Innenbereich erreichen lässt. Artspezifisch erfolgt dies im Außenbereich z.B. über Gießmittel, innen durch Pulver und Gele. Bei der Bekämpfung der Pharaoameise sind Frischköder nötig, die vor Ort zubereitet werden müssen, was ihre Bekämpfung schwieriger macht.

Fachkundige Ameisenbekämpfung für Düsseldorf mit Preventa

Ameisenbekämpfung Alle bei Preventa angestellten Kammerjäger für Düsseldorf sind zum Thema Ameisenbekämpfung sachkundig und geschult.

Haben sie erst einmal die Art der Ameisen bestimmt und ihre Nester verortet, werden an die jeweiligen Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen der Tiere angepasst die Bekämpfungsart und Präparate aufeinander abgestimmt.

Durch neutrale Kleidung und Fahrzeuge gewährleisten unsere Mitarbeiter dabei höchste Diskretion.

Weitere Informationen und schnelle Hilfe zur Ameisenbekämpfung
erhalten Sie unter Tel. 0211 / 17 86 278.

Unsere Kammerjäger sind in Düsseldorf, Ratingen, Erkrath, Mettmann, Hilden, Neuss, Meerbusch, Dormagen, Langenfeld und Monheim plus 25 km Umkreis flächendeckend für Sie unterwegs.

  • Garantierte Festpreise
  • Keine zusätzlichen Anfahrtskosten
  • Schnelle Hilfe binnen 24 Stunden
  • IHK-geprüfte Schädlingsbekämpfer
  • Neutrale Fahrzeuge und Kleidung
  • Umweltschonende Verfahren
  • Kostenloser Bestimmungsservice

Ameisenbekämpfung für Düsseldorf mit Preventa

Schnelle Hilfe erhalten Sie hier:
0211 / 17 86 278

  • Garantierte Festpreise
  • Keine zusätzlichen Anfahrtskosten
  • 24-Stunden-Service
  • IHK-geprüfte Schädlingsbekämpfer
  • Neutrale Fahrzeuge und Kleidung
  • Umweltschonende Verfahren
  • Kostenloser Bestimmungsservice

Kostenlose Sofortanfrage

0211 / 17 86 278

Nicht sicher welches Insekt Sie nervt...?

Kammerjäger Bestimmungsservice

... dann nutzen Sie unseren kostenlosen Bestimmungsservice.


» zu unserem Bestimmungsservice

Weiteres zur Schädlingsbekämpfung