Kupferrote Dörrobstmotte

Die kupferrote Dörrobstmotte hat ihren Namen den kupferroten Spitzen ihrer Flügel zu verdanken. Sie legt zwei Mal pro Jahr etwa 200 Eier ab. Die Raupen sind bis zu 16 mm lang und beschädigen vor allem Körner, indem sie sie anfressen und mit Gespinsten überziehen. Auch Backwaren, Gewürze, Dörrobst und Nüsse können durch Lochfraß beschädigt werden. Vor allem zur Verpuppung hin bilden die Dörrobstmotten starke Gespinste.

» zurück zum Schädlingslexikon