Orientalische Schabe

Die orientalische Schabe ist auch unter dem Namen Küchenschabe oder Kakerlake bekannt und wird etwa 20-28 mm groß. Während die Männchen kastanienbraun sind, haben die Weibchen eine fast schwarze Farbe. Die Eipakete werden nach bis zu 5 Tagen wahllos abgelegt, bis nach 2-3 Monaten die Larven schlüpfen. Orientalische Schaben ernähren sich von Lebensmitteln und organischem Material und verbreiten einen unangenehmen, süßlichen Geruch. Wie alle Schaben sind sie Überträger von Krankheitskeimen, die zum Beispiel zu Milzbrand oder Salmonellen führen können. Wichtig ist, mit Hilfe von Detektoren einen Befall so schnell wie möglich zu erkennen. Als Gegenmaßnahmen können Fraßköder oder Sprüh-Insektizide eingesetzt werden. Eine einmalige Schabenbekämpfung hat jedoch nur selten dauerhaft Erfolg, deshalb sollte man regelmäßig Maßnahmen gegen den Befall ergreifen.

» zurück zum Schädlingslexikon